top of page

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/6

HANDICAP

Filmplakat und Filmstills für einen fiktiven Film namens "Handicap".

 

Das einzige Handicap, das Vincent bisher kannte, war das seines Golfspiels. Denn alles wofür der 19-Jährige im Moment Interesse zeigt ist eine Runde auf dem Grün mit seinen Freunden und sein Schulabschluss, nach welchem er Deutschland auf jeden Fall verlassen will. Er träumt von der großen weiten Welt, weg von der Heimat, weg von den Eltern. Denen würde es sowieso nicht auffallen, wenn er nicht mehr da wäre. Höchstens auf den nächsten Kontoauszügen. 

 

Maja hat mit ihren 15 Jahren hingegen schon einiges durch machen müssen.  Der Tod ihres Vaters und das Entbehren jeglichen Luxus, durch das fehlende Einkommen ihrer Mutter. Diese widmete sich lieber ihrer Alkoholsucht als der Jobsuche. Es war also kein Wunder, dass es Maja nie lange zu Hause aushielt. Den Großteil ihrer Zeit verbrachte sie auf der Straße und schlug sich alleine durch. Bis sie eines Abends auf Vincent traf. 

 

Die Begegnung sollte das Leben der beiden jungen Menschen mächtig auf den Kopf stellen und das nicht nur für die nächsten 9 Monate! Für Maja kommt Abtreibung nicht in Frage, ganz im Gegenteil zu Vincent. Mit einem dicken Scheck und einer Pro-Familia-Broschüre sollte die Sache für ihn geregelt sein. Was sollte er jetzt mit einem Kind? Alimente wären nicht mal das Problem, aber er will ins Ausland und endlich frei sein. 

 

Somit kommt es zwischen den Teenagern immer wieder zum Streit. Doch auch nach jeder Diskussionen kommen sich die Beiden ein bisschen näher. Ist es Liebe oder nur das wachsende Verantwortungsbewusstsein der zukünftigen Eltern? Als Vincent endlich sein Abitur in der Tasche hat und die Auslandsoption in greifbare Nähe rückt, spitzt sich die Lage zu!
 

bottom of page